KINDHEIT IN OBERWINTER

Da das Tagebuch in verschiedenen altertümlichen Schriften geschrieben war, die niemand mehr lesen konnte, las Gudrun Stausberg, die Enkelin, das Tagebuch vor. Ute Metternich nahm alles auf Band auf und bereitete den Text für diese Publikation vor, die reich mit alten Postkarten, Fotos und Stichen bebildert ist.

Damit hat der Rathausverein ein einzigartiges Dokument über das Alltagsleben in Oberwinter im ausgehenden 19. Jahrhundert festgehalten.

Cover Kindheit

2006, 74 Seiten, EUR 6,00. Bezug: Rathausverein, Hauptstr. 99, Lena´s Cafe Hauptstraße 97, 53424 Remagen-Oberwinter, Hauffes Buchsalon in Remagen, im Arp-Museum in Rolandseck, oder beim Rathausverein